Wählen Sie Ihre Region

Username:

Password:

Der Büroarbeitsplatz von morgen: Virtual und Augmented Reality


Als PDF herunterladen
Neue Produkte entwerfen, ein Bürogebäude oder gar einen ganzen Büropark einrichten – All das wird viel einfacher durch die Verwendung von Virtual- und Augmented-Reality-Brillen. Für Kreativarbeiter eröffnen sich unendliche Möglichkeiten. Doch welchen Nutzen hat die Technologie für Bildschirmarbeiter im Büro?

Meetings

Weil immer mehr Unternehmen ihren Arbeitnehmern die Möglichkeit bieten, unterwegs oder zu Hause zu arbeiten, werden Meetings immer öfter per Konferenzschaltung abgehalten. Mithilfe von Online-Kommunikationssoftware wie Skype ist es möglich, mit mehreren Personen zugleich zu kommunizieren. Persönliche Meetings bleiben jedoch notwendig, weil bei der telefonischen Kommunikation die Mimik und die Gestik der Gesprächspartner verloren gehen, was die Gefahr von Missverständnissen mit sich bringt.



Mithilfe von Virtual Reality ist es jedoch möglich, mit Avataren (die den Gesprächspartnern ähneln) in einem virtuellen Konferenzraum zusammenzukommen. Der Vorteil gegenüber der telefonischen Kommunikation liegt darin, dass die Körpersprache und bei Verwendung guter Kameras sogar die Gesichtsausdrücke sichtbar sind. Hierdurch gewinnt die Kommunikation trotz der Distanz eine persönliche Qualität.

Selbstverständlich lässt sich das Konzept auch bei (digitalen) Schulungen und Bewerbungsgesprächen anwenden.

Arbeitsplatzeinrichtung

Virtual Reality macht es möglich, zu Hause zu arbeiten und gleichzeitig 'im Büro' präsent zu sein. Mit dem Aufsetzen der VR-Brille betritt man den digitalen Büroraum. Gleichzeitig lassen sich so typische Probleme von Großraumbüros wie Geräuschbelästigung lösen.

Daneben eignet Augmented Reality sich zur vollständigen Einrichtung von Büroräumen. Bei der erweiterten Realität überlappen sich die physische und die virtuelle Umgebung. So ist es möglich, Angestellte und Arbeitsplätze live in einen Büroraum zu projizieren, während die Angestellten physisch nicht an der gleichen Stelle anwesend sind. Auf diese Weise kann der verfügbare Raum im Büro möglichst effizient genutzt werden.

Indem die Heimarbeit erleichtert wird, und der verfügbare Raum (möglicherweise) effizienter genutzt werden kann, lässt sich langfristig eine Verringerung der Bürofläche und der Reisekosten erzielen. Dies bringt außerdem Umweltvorteile mit sich.

Datenanalyse

Das Analysieren großer Datenmengen ist schwierig. Man denke etwa an große Statistik-Datenbanken, wissenschaftliche Messergebnisse oder Ergebnisse von Simulationen. Hier verliert man leicht den Überblick, und ist es schwierig den Helikopterblick zu behalten (sodass man sich leicht in bestimmte Statistiken verrennt).

Virtual Reality kann den Analyseprozess vereinfachen. Werden große Datenmengen visuell dargestellt, so lassen sich leichter Zusammenhänge und Entwicklungen erkennen, die man in einer Masse aus Daten übersehen würde.



Verringerung von Beschwerden
Es ist kein Geheimnis, dass Bildschirmarbeit körperliche Beschwerden verursachen kann. Auslöser können beispielsweise umfangreicher Mausgebrauch, eine falsche Sitzhaltung oder einfach zu langes Sitzen sein.

Viele dieser Beschwerden lassen sich durch den Gebrauch geeigneter ergonomischer Hilfsmittel vermeiden. Ideal wäre es jedoch, die Verwendung der Maus, der Tastatur und auch des Bildschirms weiter zu reduzieren. Man stelle sich vor, man könnte einen Strategieplan verfassen, während man den Hund ausführt, oder Statistiken visualisieren, während man im Café sitzt. Mit Augmented Reality wäre dies möglich, weil man Objekte in den Raum projizieren kann. Die physische Umgebung bleibt dabei sichtbar, sodass man selbst mobil bleibt.

Mithilfe von Spracherkennungsprogrammen (die schon länger verwendet werden, um den Mausgebrauch zu reduzieren) können Dokumente erstellt werden.

Die 'Reality'
Obwohl dies alles nach Zukunftsmusik klingt, sind die technischen Möglichkeiten durchaus greifbar. Die ersten Virtual-Reality-Brillen sind bereits auf dem Markt, und Testversionen von Augmented-Reality-Brillen werden derzeit an Software-Entwickler verteilt. Virtual und Augmented Reality können zweifellos zur Verbesserung von Arbeitsprozessen beitragen, ob es um Meetings, die Analyse von Statistiken oder den Entwurf von Arbeitsräumen geht. Auf lange Sicht lassen sich durch diese Technologien Kosteneinsparungen erzielen.

Ob wir jedoch komplett ohne persönlichen Kontakt mit unseren Kollegen auskommen können oder wollen, ist die Frage. Zusammenkünfte bleiben wichtig, um gesunde Arbeitsbeziehungen aufzubauen und soziale Bedürfnisse zu erfüllen.



Als PDF herunterladen
Registrieren Sie sich jetzt einmalig, um diesen Wissensbeitrag herunterzuladen.

Wussten Sie schon, dass Sie unsere Wissensbeiträge herunterladen können?

Sie brauchen sich nur einmal zu registrieren, um freien Zugang zu allen Downloads zu erhalten!
Bereits registriert?
E-Mail / Benutzername
Kennwort
Ich habe noch kein Konto?
Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt einmalig, um diesen Wissensbeitrag herunterzuladen.

Wussten Sie schon, dass Sie unsere Wissensbeiträge herunterladen können?

Sie brauchen sich nur einmal zu registrieren, um freien Zugang zu allen Downloads zu erhalten!
Vorname
Insertion
Nachname
E-Mail
Kennwort
Please enter your email address and you will receive a new password within a few moments
E-Mail

Weitere Informationen

Name *
Firma
Postleitzahl
Telefon
E-Mail *
Nachricht *
Felder mit (*) sind Pflichtfelder
view catalog onlineOnlinekatalog einsehen download pdf catalogKatalog herunterladen