Wählen Sie Ihre Region

Flexibles Arbeiten jetzt auch im Vereinigten Königreich

 
Als PDF herunterladen Die Niederlande und Flandern sind die Vorreiter, was das Neue Arbeiten in Europa angeht. Doch auch im Vereinigten Königreich hat es inzwischen Einzug in die Arbeitswelt gehalten, wie eine vom Action and Research Centre (RSA) in Kooperation mit Vodafone durchgeführte Studie belegt. Ganze 77% der Angestellten im Vereinigten Königreich arbeiten in Unternehmen, die eine Form des flexiblen Arbeitens anbieten. Rund 50% der Unternehmen haben dies auch formell festgelegt, etwa in den Arbeitsverträgen.

Bei Vodafone hat niemand einen eigenen Büroarbeitsplatz, auch nicht die Geschäftsleitung. Jeder arbeitet mit Notebooks, die überall verwendet werden können – im Büro, zu Hause, oder auch im Café. Auf 10 Mitarbeiter kommen 7 Büros.

Die Studie liefert gute Argumente für die Einführung des flexiblen Arbeitens. Es wurde errechnet, dass flexibel arbeitende Angestellte 5 Stunden pro Woche produktiver sind. Umgerechnet auf das Gehalt macht dies im Schnitt fast € 4.900 pro Mitarbeiter und Jahr aus. Dem sind noch die eingesparten Bürokosten in Höhe von € 760 und die eingesparten Druckkosten in Höhe von € 115 pro Mitarbeiter hinzuzurechnen. Insgesamt geht es also um eine Ersparnis von gut € 5.700 pro Mitarbeiter und Jahr. Auf das ganze Vereinigte Königreich umgelegt ergibt sich eine Arbeitsleistung im Wert von 8 Milliarden Euro und eine Ersparnis an Büro- und Druckkosten in Höhe von 1,4 Milliarden Euro.

Die häufigsten Formen des flexiblen Arbeitens sind das Arbeiten von zu Hause aus und flexible Arbeitszeiten, gefolgt vom Arbeiten an anderen Standorten. In kleineren Betrieben (bis 10 Angestellte) wird das flexible Arbeiten besser als in mittelgroßen (11-150 Angestellte) und großen Unternehmen (über 251 Angestellte) angenommen. Etwa 53% der Arbeitnehmer stehen dem flexiblen Arbeiten positiv gegenüber, nur einer von 6 Arbeitnehmern beurteilt es negativ, 30% sind unentschieden.

Ein guter Einblick in die Merkmale des Unternehmens und der Angestellten ist der Schlüssel zum Erfolg für das flexible Arbeiten. Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse lässt sich eine maßgeschneiderte Umsetzung realisieren. Ein weiteres wichtiges Element ist die Technologie. Diese schafft schließlich die Verbindung zwischen den zu Hause arbeitenden Mitarbeitern, den Kollegen und den Informationen. Zurzeit investieren 51% der Arbeitgeber immer noch stark in die traditionelle Hardware, wie etwa Desktopcomputer für Angestellte. 46% der Angestellten verwenden einen vom Unternehmen bereitgestellten Laptop. Einer von vier Angestellten erhält ein Smartphone, und einer von zehn einen Tablet-Computer. Ein Viertel der Angestellten verwendet eigene Geräte. Einer von 6 Arbeitgebern unterstützt seine Angestellten nicht, wenn es um flexibles Arbeiten geht. Die Autoren der Studie folgern, dass die Einführung des flexiblen Arbeitens dadurch verzögert wird.



Um das flexible Arbeiten in der Zukunft auszubauen, sind der Studie zufolge Investitionen in eine entsprechende Infrastruktur erforderlich. Angestellte müssen in der Lage sein überall und jederzeit zu arbeiten. Nicht nur müssen die Systeme rund um die Uhr zugänglich sein, sondern es sind auch zuverlässige und ergonomisch gestaltete Hilfsmittel nötig, um dies zu realisieren.





Als PDF herunterladen
Registrieren Sie sich jetzt einmalig, um diesen Wissensbeitrag herunterzuladen.

Wussten Sie schon, dass Sie unsere Wissensbeiträge herunterladen können?

Sie brauchen sich nur einmal zu registrieren, um freien Zugang zu allen Downloads zu erhalten!
Bereits registriert?
E-Mail / Benutzername
Kennwort
Ich habe noch kein Konto?
Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt einmalig, um diesen Wissensbeitrag herunterzuladen.

Wussten Sie schon, dass Sie unsere Wissensbeiträge herunterladen können?

Sie brauchen sich nur einmal zu registrieren, um freien Zugang zu allen Downloads zu erhalten!
Vorname
Insertion
Nachname
E-Mail
Kennwort
Please enter your email address and you will receive a new password within a few moments
E-Mail

Weitere Informationen

Name *
Firma
Postleitzahl
Telefon
E-Mail *
Nachricht *
Felder mit (*) sind Pflichtfelder
view catalog onlineOnlinekatalog einsehen download pdf catalogKatalog herunterladen