Wählen Sie Ihre Region

Fünf Tipps für produktiveres Arbeiten nach dem Urlaub

 
Als PDF herunterladen Oft kommen Angestellte energiegeladen aus dem Urlaub zurück. Dann kommt es darauf an diesen Energieschub so zu nutzen, dass er nicht nach der ersten Arbeitswoche schon verdampft ist. Der Neustart nach einem Urlaub ist der günstigste Zeitpunkt, um die Produktivität der Mitarbeiter strukturell zu verbessern. Dies erreichen Sie mit Hilfe der folgenden Tipps für effizientes Arbeiten, ohne Ihre Mitarbeiter zusätzlichem Druck auszusetzen.

1. Ermöglichen Sie das Arbeiten von jedem Standort aus

Das Neue Arbeiten ist in Europa und den USA immer mehr im Kommen. Es wird immer üblicher, dass Angestellte zu Hause, im Zug oder an anderen Orten mit WLAN arbeiten. Auf diese Weise können unnötig lange Reise- und Stauzeiten vermieden werden, so dass ein Zeitgewinn entsteht. Um das Neue Arbeiten erfolgreich umzusetzen, müssen sämtliche Daten auch von anderen Standorten aus zugänglich sein.

2. Sorgen Sie für gut eingerichtete Arbeitsplätze
Ob ein Mitarbeiter zu Hause oder im Büro arbeitet, ein guter Arbeitsplatz ist sowohl für den Körper als auch für die Konzentration unverzichtbar. Ein iPad ist beispielsweise nicht geeignet, um viel Text zu tippen. Also sind Hilfsmittel erforderlich. Unser Konzept Pick Your Own Device (PYOD) erlaubt es Arbeitgebern für ihre Mitarbeiter individuelle Sets aus maßgeschneiderter Hardware und komfortablem (ergonomisch gestaltetem) Zubehör wie Tastaturen, Laptopständer etc. zusammenzustellen. Auf diese Weise arbeiten Angestellte überall mit geeigneter Apparatur, was mehr Komfort und eine erhöhte Produktivität mit sich bringt.

3. Rechtzeitig und regelmäßig Pause machen
Ist man beim Arbeiten erst einmal in einen Flow geraten, so ist es oft schwierig eine Pause einzulegen. Die Folge ist, dass die Produktivität vor allem gegen Ende des Tages sinkt. Nonstop vor dem Bildschirm zu sitzen ist außerdem nicht gut für den Körper. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter regelmäßig, z.B. jede Stunde, eine kurze Pause machen, und dass sie sich für das Mittagessen Zeit nehmen. Es empfiehlt sich zu diesem Zweck eine Efficiency-Software einzusetzen.

4. E-Mail dreimal pro Tag lesen und beantworten

Viele Angestellte haben ihr E-Mail-Programm den ganzen Tag geöffnet. Die ständige Kontrolle der eingehenden E-Mails kostet jedoch viel Zeit und geht auf Kosten der Aufmerksamkeit für andere Tätigkeiten. Schließen Sie das E-Mail-Programm und kontrollieren Sie die eingegangenen E-Mails an drei Zeitpunkten pro Tag, um sie dann direkt zu beantworten.

5. Erstellen Sie zu Beginn des Tages eine (realistische) To-do-Liste

Sich zu Beginn des Tages zu notieren, welche Aufgaben man angehen und abschließen will, fördert die Produktivität. Um sicherzustellen, dass die Listen tagesaktuell sind, empfiehlt es sich die Getting-Things-Done-Methode anzuwenden. Mit dieser Methode werden Projekte in Einzelaufgaben unterteilt, sodass der Fokus stets auf dem Handeln liegt.






Als PDF herunterladen
Registrieren Sie sich jetzt einmalig, um diesen Wissensbeitrag herunterzuladen.

Wussten Sie schon, dass Sie unsere Wissensbeiträge herunterladen können?

Sie brauchen sich nur einmal zu registrieren, um freien Zugang zu allen Downloads zu erhalten!
Bereits registriert?
E-Mail / Benutzername
Kennwort
Ich habe noch kein Konto?
Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt einmalig, um diesen Wissensbeitrag herunterzuladen.

Wussten Sie schon, dass Sie unsere Wissensbeiträge herunterladen können?

Sie brauchen sich nur einmal zu registrieren, um freien Zugang zu allen Downloads zu erhalten!
Vorname
Insertion
Nachname
E-Mail
Kennwort
Please enter your email address and you will receive a new password within a few moments
E-Mail
Weitere Informationen
Name *
Firma
Postleitzahl
Telefon
E-Mail *
Nachricht *
Felder mit (*) sind Pflichtfelder
view catalog onlineOnlinekatalog einsehen download pdf catalogKatalog herunterladen