Wählen Sie Ihre Region

Komfortables Arbeiten mit dem Notebook

Das Notebook ist aus dem Büroleben nicht mehr wegzudenken. Mit der zunehmenden Flexibilisierung der Arbeit ist das Notebook zu einem unverzichtbaren Gerät für die Arbeit zu Hause, im Büro und unterwegs geworden. Der Umfrage „IT & Flexibles Arbeiten“ 2014 zufolge ist das Notebook das Gerät, das von flexibel arbeitenden Angestellten am häufigsten verwendet wird. Das ist kein Wunder. Als portables Gerät ist es sehr benutzerfreundlich. Angestellte haben auf dem Notebook alle notwendigen Programme und Dokumente bei sich, sodass sie an jedem Ort arbeiten können. Dem längeren Gebrauch sind allerdings einige (ergonomische) Grenzen gesetzt.
Als PDF herunterladen Einleitung
Das Notebook eignet sich nur für eine Verwendung von maximal zwei Stunden pro Tag. Längeres Arbeiten am Notebook bedingt eine unkomfortable Haltung, die am Ende des Arbeitstages zu Schmerzen und Beschwerden führt. Außerdem geht ein längerer Gebrauch des Notebooks mit einer niedrigeren Produktivität einher. Die Verwendung geeigneter Hilfsmittel kann jedoch Abhilfe schaffen und ermöglicht ein längeres produktives Arbeiten.

Dieses Whitepaper bietet eine Einführung in das gesunde und produktive Arbeiten am Notebook. Im 1. Abschnitt erläutern wir, warum es nicht immer gesund ist ein Notebook zu verwenden. Im 2. Abschnitt besprechen wir die gesetzlichen Regelungen zur (geschäftlichen) Verwendung des Notebooks. Im 3. Abschnitt widmen wir uns dem gesunden Gebrauch des Notebooks.

Warum die Verwendung eines Notebooks nicht (immer) gesund ist
Die Körperhaltung, die man am Notebook automatisch einnimmt, ist das größte Problem bei der längeren Verwendung des Geräts. Die ungünstige Haltung ist dadurch bedingt, dass Tastatur und Bildschirm miteinander verbunden sind. Hierdurch beugt man sich vornüber. Dabei spielt auch die Größe des Bildschirms eine Rolle. Je kleiner der Bildschirm, desto stärker beugt man den Kopf nach vorne (Szeto und Lee, 2002).

Die nachstehende Abbildung illustriert diese Haltung. Da wundert es nicht, dass ein längerer Gebrauch des Notebooks verstärkt zu Ermüdung und Beschwerden im Schulter Nacken-Bereich führt. Mehrere Studien haben ergeben, dass die Belastung von oberem Rücken, Nacken und Schultern bei der Verwendung eines Notebooks erhöht ist. Außerdem wird der Kopf weniger als bei der Verwendung eines PC bewegt (Lindblad, 2002). Nur wenn der Bildschirm höher aufgestellt wird, entsteht eine gesunde Arbeitshaltung.

Zur Haltungsproblematik kommen weitere Minuspunkte hinzu. Auf dem Notebook wird im Vergleich zum PC auch langsamer und ungenauer getippt. Auch hier spielt die Größe des Notebooks eine Rolle: Je kleiner das Notebook, desto niedriger die Tippgeschwindigkeit und desto höher die Anzahl der Tippfehler (Szeto und Lee, 2002).

Die europäischen gesetzlichen Regelungen

Die europäische Richtlinie 90/270/EEG legt die Anforderungen an den Bildschirmarbeitsplatz fest. Sie sind in nationalen Gesetzen umgesetzt worden. In Deutschland sind die Anforderungen in der Bildschirmarbeitsverordnung (BS-V) festgelegt.

Bildschirm und Tastatur
Der Bildschirm darf nach den Normen nicht mit der Tastatur verbunden sein. Bei einem Notebook ist dies jedoch der Fall. Außerdem müssen sich Höhe und Neigungswinkel des Bildschirms leicht verstellen lassen. Ein Notebook ohne Hilfsmittel genügt daher nicht den Anforderungen, die an einen gesunden Computerarbeitsplatz gestellt werden. Der Bildschirm eines Notebooks kann nur mithilfe eines Notebookhalters höher aufgestellt werden. Dabei ist den gesetzlichen Bestimmungen zufolge eine externe Tastatur anzuschließen.

komfortables arbeiten mit dem notebookGesunder und produktiver Notebookgebrauch
Wird ein Notebook zusammen mit diesen Hilfsmitteln verwendet, so wirkt sich dies nicht nur auf die Gesundheit, sondern auch auf die Leistung des Benutzers positiv aus. Um gesund und produktiv am Notebook arbeiten zu können, ist der Bildschirm auf Augenhöhe zu positionieren. Das wird beispielsweise durch einen (integrierten) Notebookhalter ermöglicht. Daneben ist für eine gute Körperhaltung die Verwendung einer externen Tastatur und einer Maus wichtig. In folgenden Abschnitten werden die Auswirkungen des guten Notebookgebrauchs auf die Gesundheit und die Leistung genauer betrachtet.

Auswirkungen auf die Gesundheit 
Drei wissenschaftliche Studien zur Verwendung von Notebookhaltern in Kombination mit externer Maus und Tastatur kommen zu dem Ergebnis, dass dadurch sowohl die Haltung als auch der Komfort verbessert werden

Die erste Studie (Boersma, 2002) hat ergeben, dass die Verwendung eines Notebookhalters, mit dem der Bildschirm höher positioniert wird, die Haltung signifikant verbessert. Der Nacken wird weniger stark gebeugt, und die Unterarme werden dank der externen Tastatur in neutralerer Position gehalten. In der Studie wurde der Ergo-Q-Notebookhalter mit integriertem Dokumentenhalter verwendet. Figur 1 zeigt, dass die körperlichen Beschwerden bei Verwendung eines Ergo-Q-Noteboohalters verringert sind. Die Teilnehmer benoteten die Arbeit mit Notebookhalter mit 8 (von 10) Punkten und die Arbeit ohne Notebookhalter mit nur 5,5 Punkten.

Die Studie von Lindblad (2002) vergleicht die Verwendung eines Notebooks ohne ergonomische Hilfsmittel mit der Verwendung eines Notebooks mit Notebookhalter mit integriertem Dokumentenhalter, externer Tastatur und externer Maus. Die Ergebnisse zeigen, dass die mechanische Belastung des Nackens um 32% abnimmt, während der Komfort um 21% zunimmt, wenn ein Notebook mit allen Hilfsmitteln verwendet wird.

Die neueste Studie der Universität Harvard aus dem Jahr 2012 bestätigt diese Ergebnisse. In dieser Studie zeigen Asundi und Kollegen, dass Kopf und Nacken bei der Verwendung eines Notebookhalters weniger gebeugt werden, und dass die körperliche Belastung geringer ist, als wenn ein Notebook ohne Notebookhalter verwendet wird.

Carolyn Sommerich und Kollegen haben den Zusammenhang zwischen der Bildschirmgröße und der Belastung von Nacken und Schultern untersucht. Es zeigte sich, dass die Belastung bei einem 19”-Bildschirm geringer als bei einem 14”-Bildschirm ist. Für die gängigen 13-15”-Notebooks empfiehlt sich daher bei längerem Gebrauch die Verwendung eines externen 19”-Monitors.

prestatie effecten laptophouders
Auswirkungen auf die Leistung
Das Notebook ist praktisch, um an verschiedenen Orten schnell einen Arbeitsplatz zu schaffen. Da der Bildschirm jedoch mit der Tastatur verbunden ist, ist die Produktivität beim Tippen geringer, wenn keine Hilfsmittel verwendet werden. Die Studie von Lindblad (2002) hat ergeben, dass der Unterschied in der Produktivität beim Tippen über einen Zeitraum von vier Stunden sehr groß ist: Bei den Teilnehmern, die einen Notebookhalter und eine externe Tastatur und Maus verwendeten, lag sie 17% höher. Im Schnitt arbeiten Angestellte 4 Stunden pro Tag am Computer, sodass anzunehmen ist, dass die Produktivitätszunahme sich auch in der Praxis zeigt.

Eine Studie von Sommerich und Kollegen (2001) stützt die Ergebnisse Lindblads. In dieser Studie wurde die Produktivität durch eine Aufgabe gemessen, bei der Sätze zu formatieren waren. Hierbei wurden sowohl die Maus als auch die Tastatur verwendet. Figur 2 zeigt deutlich, dass ein Notebook mit externer Maus und Tastatur eine höhere Produktivität als ein Notebook, das nur mit der Maus oder ohne externe Eingabegeräte verwendet wird, ermöglicht.

Bedeutung der Tastatur
In der Studie von Boersma (2002) wurden keine Produktivitätsunterschiede festgestellt. In dieser Studie wurde eine Minitastatur verwendet. Die Testpersonen gaben an, dass sie mit dieser Tastatur viel mehr Tippfehler machten. Wahrscheinlich wurde der positive Effekt des Notebookhalters und der externen Maus durch diese Tastatur zunichte gemacht. Es ist daher wichtig eine externe (kompakte) Tastatur mit einem Tasten-Mindestabstand von 19 mm zu verwenden.

Fazit
Ohne Hilfsmittel eignet sich das Notebook nicht zum längeren Gebrauch. Wenn das Notebook länger als zwei Stunden pro Tag benutzt wird, sind Hilfsmittel erforderlich, um den gesetzlichen Anforderungen und Praxisrichtlinien zu genügen. Um lange komfortabel und produktiv am Notebook arbeiten zu können, sind ein Notebookhalter, eine externe Maus und eine externe Tastatur unverzichtbar.

Für alle, die viel unterwegs sind und daher häufig den Arbeitsplatz wechseln, gibt es kleine Hilfsmittel, die sich gut in der Notebooktasche verstauen lassen. Wenn mit dem Notebook an einem festen Arbeitsplatz gearbeitet wird, der von mehreren Angestellten benutzt wird - etwa zu Hause oder an einem flexiblen Arbeitsplatz -, empfiehlt sich die Verwendung eines mindestens 19 Zoll großen externen Monitors. Wenn der Notebookbildschirm in der gleichen Höhe wie der externe Bildschirm positioniert wird, lassen sich beide außerdem als Dual Screen nutzen.

Auswahlhilfe

Verschiedene Benutzer verwenden das Notebook für unterschiedliche Zwecke. Der eine verwendet es nur an festen Orten, wie etwa zu Hause. Der andere möchte an verschiedenen Orten mit dem Notebook arbeiten. Die nachstehende Auswahlhilfe zeigt, welcher Notebookhalter am besten zu welchem Nutzungsprofil bzw. zu Ihrem Notebookgebrauch passt.
keuzehulp laptopstandaard


Als PDF herunterladen
Registrieren Sie sich jetzt einmalig, um diesen Wissensbeitrag herunterzuladen.

Wussten Sie schon, dass Sie unsere Wissensbeiträge herunterladen können?

Sie brauchen sich nur einmal zu registrieren, um freien Zugang zu allen Downloads zu erhalten!
Bereits registriert?
E-Mail / Benutzername
Kennwort
Ich habe noch kein Konto?
Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt einmalig, um diesen Wissensbeitrag herunterzuladen.

Wussten Sie schon, dass Sie unsere Wissensbeiträge herunterladen können?

Sie brauchen sich nur einmal zu registrieren, um freien Zugang zu allen Downloads zu erhalten!
Vorname
Insertion
Nachname
E-Mail
Kennwort
Please enter your email address and you will receive a new password within a few moments
E-Mail

Weitere Informationen

Name *
Firma
Postleitzahl
Telefon
E-Mail *
Nachricht *
Felder mit (*) sind Pflichtfelder
view catalog onlineOnlinekatalog einsehen download pdf catalogKatalog herunterladen