Wählen Sie Ihre Region

Wie kann Müdigkeit nach dem Mittagessen vermieden werden?

 
Als PDF herunterladen Die Müdigkeit nach dem Mittagessen im Büro ist ein weit verbreitetes Phänomen. Wer kennt nicht den Moment, in dem einem am Computer die Augen zufallen, oder man zu gähnen beginnt und Lust auf etwas Süßes bekommt? Manche werden auch nervös und fangen zu zittern oder zu schwitzen an. In jedem Fall fehlt die Konzentration, um weiterzuarbeiten. Meist hat das direkt etwas mit dem zu tun, das man zuvor zu sich genommen hat.1 War es ein Butterbrot? Ein Glas Saft, ein Stück Gebäck oder ein Fruchtjoghurt?

Manche Lebensmittel sind sehr reich an Kohlenhydraten, wie etwa Brot, andere Mehlprodukte, zuckerhaltige Getränke und Milchprodukte. Kohlenhydrate bestehen aus Zucker. Muss der Körper viel Zucker verarbeiten, so erschöpft ihn dies. Hierdurch entsteht Müdigkeit.2,3 Die Leber und die Bauchspeicheldrüse sind die Organe, die als erste an die Arbeit müssen, um den Überfluss an Zucker aus dem Blut zu holen. Und dabei brauchen sie Hilfe. So kostet es den Körper viele Mineralstoffe und Vitamine, um den Zucker umzusetzen und zu speichern. An Mineralien wie Zink und Magnesium und B-Vitaminen entsteht schnell ein Mangel, wenn wir diese nicht über die Nahrung zuführen. Langfristig können dadurch immer mehr Probleme entstehen. Wenn Sie über den ganzen Arbeitstag hinweg optimal arbeiten wollen, müssen Sie klar denken und die richtigen Entscheidungen treffen können. Achten Sie daher darauf, dass Sie Ihrem Körper wichtige Stoffe mit der Nahrung zuführen. Je mehr Sie die eigenen Vitamin- und Mineralstoffreserven aufbrauchen, desto größer wird das Risiko eines Burnouts.





Drei Tipps, wie Sie nach dem Essen konzentriert bleiben:
  1. Essen Sie vorwiegend unverarbeitete und natürliche Lebensmittel: einen grünen Salat mit Fisch, Suppe mit mehreren Gemüsesorten, ein großes Omelett und frisches Obst mit Nüssen. Ein oder zwei Butterbrote sind in Ordnung, aber probieren Sie zur Abwechslung auch mal eine Reiswaffel. Nehmen Sie also keine 4 Butterbrote und dazu ein Glas Saft. Das sind zu viele Kohlenhydrate, deren Verarbeitung zu viel Energie braucht.
  2. Gehen Sie eine Runde spazieren, und zwar am besten vor dem Essen. Wenn Sie Ihre Muskeln in nüchternem Zustand aktivieren, produzieren sie eine Art Entzündungshemmer. Das wiederum hilft, die Auswirkungen des Essens zu verringern.
  3. Und wenn Sie im Laufe des Tages dennoch schlapp werden und schnell darüber hinwegkommen wollen: Nehmen Sie einen vernünftigen Snack zu sich wie Nüsse, dunkle Schokolade oder ein gekochtes Ei. Langfristig ist es allerdings besser auf Zwischenmahlzeiten zu verzichten, und den Körper daran zu gewöhnen die Schwäche von selbst zu überwinden.



- Geschrieben von Willeke van den Oord, Orthomolekular-Therapeutin nach klinischer Psycho-Neuro-Immunologie.
1. Schuitemaker, G.E., Hypoglycemie. Orthomoleculair 1983; 3:3-28.
2. Kosten, T.R., George, T.P. (2002). The neurobiology of opioid dependence: implications for treatment. Science Project Perspective, 1(1), 13-20.
3. Kracke, G.R., Uthoff, K.A., Tobias, J.D. (2005). Sugar solution analgesia: the effects of glucose on expressed mu opioid receptors. Anesth Analg, 101(1), 64-8.
4. Brandauer, J., Landers-Ramos, R.Q., Jenkins, N.T., Spangenburg, E.E., Hagberg, J.M., Prior, S.J. (2013). Effects of prior acute exercise on circulating cytokine concentration responses to a high-fat meal. Physiology Reports, 2013 Aug; 1(3), e0004.


Als PDF herunterladen
Registrieren Sie sich jetzt einmalig, um diesen Wissensbeitrag herunterzuladen.

Wussten Sie schon, dass Sie unsere Wissensbeiträge herunterladen können?

Sie brauchen sich nur einmal zu registrieren, um freien Zugang zu allen Downloads zu erhalten!
Bereits registriert?
E-Mail / Benutzername
Kennwort
Ich habe noch kein Konto?
Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt einmalig, um diesen Wissensbeitrag herunterzuladen.

Wussten Sie schon, dass Sie unsere Wissensbeiträge herunterladen können?

Sie brauchen sich nur einmal zu registrieren, um freien Zugang zu allen Downloads zu erhalten!
Vorname
Insertion
Nachname
E-Mail
Kennwort
Please enter your email address and you will receive a new password within a few moments
E-Mail

Weitere Informationen

Name *
Firma
Postleitzahl
Telefon
E-Mail *
Nachricht *
Felder mit (*) sind Pflichtfelder
view catalog onlineOnlinekatalog einsehen download pdf catalogKatalog herunterladen