Wählen Sie Ihre Region

Whitepaper: Wie arbeitet man komfortabel am Tablet?

 
Als PDF herunterladen Einleitung
Das Tablet ist der Gadgetphase entwachsen. Die geschäftliche Verwendung des Tablets ist inzwischen weltweit im Kommen. Immer mehr Unternehmen erkennen Vorteile in der Ausstattung ihrer Mitarbeiter mit diesem handlichen Gerät. Die Folge: das Tablet oder das iPad wird viel intensiver genutzt. Viele Angestellte finden das Tablet nicht nur praktisch für Meetings oder zum Lesen von Berichten, sondern tippen auch lange E-Mails oder sogar ganze Berichte darauf. Das Problem: Tablets sind ergonomisch eigentlich nicht für solche Arbeiten geeignet. Die unkomfortable Verwendung führt zu Überlastungen. Mit den richtigen Hilfsmitteln lassen sich diese allerdings vermeiden.

Dieses Whitepaper enthält eine Einführung in das gesunde und intelligente Arbeiten am Tablet. Im ersten Abschnitt wird dargelegt, warum das Tablet eigentlich nicht für eine länger andauernde (geschäftliche) Verwendung geeignet ist. Im zweiten Abschnitt widmen wir uns den Rechtsvorschriften und Normen, die es in Bezug auf die intensive Verwendung von Tablets gibt. Im dritten Abschnitt werden die Auswirkungen der Tabletnutzung auf Gesundheit und Leistung beschrieben. Abschließend bietet dieses Whitepaper eine praktische Auswahlhilfe, die aufzeigt, welche Hilfsmittel für welche Art der Tabletnutzung geeignet sind.

Warum die Verwendung eine Tablets nicht (immer) gesund ist
Die geschäftliche Verwendung des Tablets umfasst meistens mehr als nur das Betrachten von Videos und das Surfen im Internet. Das Schreiben von E-Mails und Texten zählt jedoch eher zu den typischen PC-Arbeiten. Und wie für das Notebook gilt auch für das Tablet: Längeres Arbeiten ist nur mit geeigneten Hilfsmitteln gesund und komfortabel.

Wie die nachstehende Abbildung zeigt, führt das Ablegen des Tablets auf einem Tisch zu einer vornübergebeugten Haltung. Dies führt zu einer zusätzlichen Belastung von Nacken und Schultern. Nur wenn der Bildschirm höher aufgestellt wird, entsteht eine gesunde Arbeitshaltung. Das (lange) Tippen auf einem Touchscreen führt außerdem zu einer Zunahme der Muskelspannung in Schultern und Nacken, insbesondere wenn die Arme während des Tippens oder Navigierens angehoben werden. Des Weiteren hat man beim Tippen auf dem Tablet kaum fühloder hörbares Feedback. Eine externe Tastatur dagegen bietet das richtige Feedback und führt zu einer besseren Haltung. Das führt zu mehr Komfort und einer höheren Produktivität.


Die europäischen Rechtsvorschriften
Die europväische Richtlinie 90/270/EWG legt die Mindestvorschriften in Bezug auf den Bildschirmarbeitsplatz fest. Sie sind in den jeweiligen nationalen Gesetzen umgesetzt worden.

Bildschirm
Der Bildschirm und die Tastatur dürfen aufgrund der Normen kein Ganzes bilden. Bei einem Tablet ist dies jedoch der Fall, weil der Bildschirm gleichzeitig Tastatur und Maus (Touchpad) ist. Ein Tablet ohne Hilfsmittel genügt daher nicht den Anforderungen, die an einen gesunden Computerarbeitsplatz gestellt werden. Auch ein Tablet mit einer kompakten Tastatur ist jedoch noch kein vollwertiger Computerarbeitsplatz, weil die Mausfunktion immer noch mit dem Bildschirm verbunden ist. Viele Tablets haben auch keinen Maustreiber, sodass es gar nicht möglich ist eine Maus anzuschließen.

Tastatur
Die integrierte Touchscreen-Tastatur des Tablets genügt auch nicht den Anforderungen der Norm ISO 9241-410, weil die Tasten nur mangelhaftes oder kein hör- und spürbares Feedback geben: Das Berühren der Tasten ist nicht zu hören und nicht in Form von Gegendruck zu spüren. Auch die Mikrotastaturen aus Tabletschutzhüllen, die oft in Kombination mit einem Tablet verwendet werden, haben nicht den erforderlichen Mindestabstand von 19 mm zwischen den einzelnen Tasten. Diese Mikrotastaturen sind der ISO-Norm zufolge daher nur für Personen mit kleinen Händen und für kurzzeitige Verwendung geeignet.

Auswirkungen auf die Gesundheit
Mehrere Studien haben ergeben, dass die Belastung von Nacken und Schultern bei der Arbeit am Tablet zusätzlich groß ist. Es gibt drei Methoden diese zusätzliche Belastung zu verringern:Eine flasche und eine richtige korperhaltung wahrend der arbeit am tablet
  1. Stellen Sie das Tablet in Höhe und Winkel so ein, dass der Blinkwinkel und die Nackenhaltung verbessert werden. Eine Studie von Young et al. (2012) kommt nämlich zu dem Ergebnis, dass der Kopf bei der Verwendung eines Tablets stärker nach vorne gebeugt wird, als dies bei einem Notebook oder PC der Fall ist.
     
  2. Stellen Sie das Tablet in einem Winkel von 45° auf. Bildschirmarbeiter haben eine deutliche Präferenz für diesen Winkel, so die Studie von Albin & McLoone (2007). Ein größerer Winkel ist beim Tippen auf dem Schirm ungünstig. Bei einem kleineren Winkel kann man schlechter auf dem Bildschirm lesen. Das Neigen des Tablets wirkt sich außerdem günstig auf die Haltung von Kopf und Nacken aus, weil man sich weniger nach vorne neigen muss.
     
  3. Verwenden Sie eine externe Tastatur und Maus, wenn Sie viel auf dem Tablet tippen. Das Tippen auf einem Touchscreen führt Gwanseob Shin und Xinhui Zhu (2011) zufolge zu einer signifikanten Steigerung der Beschwerden in Schultern, Nacken und Fingern. Im Rahmen ihrer Studie haben sie außerdem eine Zunahme der Muskelspannung in Schultern und Nacken festgestellt, insbesondere wenn die Arme während des Tippens und Navigierens auf einem Tablet ohne externe Tastatur und Maus angehoben werden.

tipgeschwindigkeit auf ipadAuswirkungen auf die Leistung
Das Tablet eignet sich sehr gut dazu unterwegs Informationen durchzugehen oder im Internet zu surfen. Für das häufige und längere Tippen von Texten ist das handliche Gerät jedoch weniger geeignet. Auf dem Tablet lässt sich nämlich viel langsamer als auf einer normalen Tastatur tippen (Chaparro 2010). Die Benutzer aus der Studie von Chaparro hatten noch nicht viel Erfahrung mit dem Tippen auf dem Tablet. Mit mehr Erfahrung wären sie wohl schneller gewesen. Dennoch ist nicht anzunehmen, dass man auf einem Tablet schneller als auf einer konventionellen Tastatur tippen kann. Dies liegt daran, dass taktiles und auditives Feedback beim Tippen von großer Bedeutung sind. Ein Tablet bietet diese beiden Formen des Feedbacks beim Tippen jedoch nicht. Und ohne deutliches Feedback macht man beim Tippen schlicht mehr Fehler (Feuerstein, 1997; Yoshitake, 1995).

Daneben müssen Tabletbenutzer berücksichtigen, dass das Tablet allein sich nicht für Anwendungen und Dateien eignet, die einen großen Bildschirm erfordern. Zu denken ist etwa an große oder umfangreiche Excel-Tabellen.





Auswahlhilfe

Die Art und Weise, wie ein Tablet verwendet wird, variiert je nach Benutzer. Manche sehen sich auf dem Tablet nur Informationen an, während andere ganze Berichte darauf tippen. Die nachstehende Auswahlhilfe zeigt, welche Hilfsmittel zu welchem Nutzungsprofil bzw. zu Ihrem Tabletgebrauch passen.
auswahlhilfe tablet im halter
Fazit
Das Tablet ist eigentlich zum kurzzeitigen Lesen, Betrachten von Filmen und Surfen im Internet gedacht. Da sich die Verwendung eines Tablets aber auch in der Geschäftswelt immer mehr durchsetzt, wird auch intensiver darauf gearbeitet. Ein Tablet ohne Hilfsmittel erfüllt jedoch nicht die gesetzlichen Anforderungen und Normen in Bezug auf Bildschirmarbeit und den Computerarbeitsplatz. Wird das Tablet nur zum kurzzeitigen Lesen und nur wenig zum Tippen und Navigieren verwendet, so reicht ein Tablethalter aus. Um länger gesund und komfortabel am Tablet arbeiten zu können, sind mindestens ein Tablethalter und eine externe Tastatur erforderlich. Damit lässt sich unterwegs oder vor und nach Meetings gesund arbeiten, ohne dass man ein Notebook mitzunehmen braucht. Für tägliche Arbeiten von mehr als 2 Stunden ist die Verwendung eines Tablets nicht zu empfehlen. In diesem Fall ist ein Notebook mit ergonomischem Zubehör besser geeignet.

Als PDF herunterladen
Registrieren Sie sich jetzt einmalig, um diesen Wissensbeitrag herunterzuladen.

Wussten Sie schon, dass Sie unsere Wissensbeiträge herunterladen können?

Sie brauchen sich nur einmal zu registrieren, um freien Zugang zu allen Downloads zu erhalten!
Bereits registriert?
E-Mail / Benutzername
Kennwort
Ich habe noch kein Konto?
Registrieren
Registrieren Sie sich jetzt einmalig, um diesen Wissensbeitrag herunterzuladen.

Wussten Sie schon, dass Sie unsere Wissensbeiträge herunterladen können?

Sie brauchen sich nur einmal zu registrieren, um freien Zugang zu allen Downloads zu erhalten!
Vorname
Insertion
Nachname
E-Mail
Kennwort
Please enter your email address and you will receive a new password within a few moments
E-Mail

Weitere Informationen

Name *
Firma
Postleitzahl
Telefon
E-Mail *
Nachricht *
Felder mit (*) sind Pflichtfelder
view catalog onlineOnlinekatalog einsehen download pdf catalogKatalog herunterladen