Der Rücken

Der Büroarbeitsplatz von morgen: Virtual und Augmented Reality

Der Büroarbeitsplatz von morgen: Virtual und Augmented Reality
Was ist Virtual Reality und Augmented Reality?
Mit Virtual und Augmented Reality (VR und AR) sehen Sie eine Realität, die nicht da ist. Mit Virtual Reality erleben Sie eine komplette 3D-Welt. Dies geschieht über eine VR-Brille.

Mit Augmented Reality wird der realen Welt eine virtuelle 3D-Ebene hinzugefügt. Auch hier kommen meist Brillen zum Einsatz, die sowohl die reale Welt als auch die 3D-Ergänzungen zeigen.
Der Unterschied zwischen VR und AR
Die virtuelle Realität (VR) ist eine per Computer erzeugte Welt. Indem man sie betritt, blendet man die „echte“ Welt aus und nimmt stattdessen die virtuelle Welt als Realität wahr.

Bei der Augmented Reality (AR) oder erweiterten Realität dagegen wird die echte Welt durch computergenerierte Inhalte ergänzt. Ein bekanntes Beispiel sind Hologramme, wie sie in den ersten Star-Wars-Filmen vorkamen.

Bei beiden Konzepten wird die Grenze zwischen computergenerierten Inhalten und der echten Welt verwischt. So ist es etwa möglich, einen Avatar nicht mehr nur auf dem Bildschirm, im Fernsehen oder auf dem Smartphone, sondern auch in der echten Welt herumlaufen zu lassen. Ermöglicht wird dies durch Produkte wie die Hololens von Microsoft oder das Oculus Rift von Facebook.
Die Geschichte von VR und AR
Die Konzepte der virtuellen und der erweiterten Realität sind nicht neu. Zu den ersten Beispielen zählen die Panoramen, die im 19. Jahrhundert beliebt waren. Das bekannteste niederländische Panorama ist das Panorama Mesdag aus dem Jahr 1881. Es gibt einem das Gefühl, auf einer Düne zu stehen. Und genau darum ging es bei diesen Panoramen: Den Betrachter mithilfe einer Illusion in eine andere Umgebung zu versetzen.

Die Basis für die virtuelle Realität, wie wir sie heute kennen, schufen Ivan Sutherland und Thomas A. Furness III. In den Jahren 1965-1968 entwickelte Sutherland am MIT einen Apparat, den er „The Sword of Damocles“ (das Damoklesschwert) nannte. Dieser projizierte ein stereoskopisches Bild auf eine Brille. Mithilfe eines an der Raumdecke befestigten Röhrensystems wurde die Position des Kopfes erfasst. Dies ermöglichte die Steuerung der virtuellen Welt.

In den Achtzigerjahren unternahm Jaron Lanier die ersten Schritte zur Kommerzialisierung der VR-Technologie, und in den Neunzigerjahren sollte es schließlich soweit sein. Die Welt war begeistert! Doch dann stagnierte die Entwicklung, und die Öffentlichkeit verlor das Interesse.

In der Folge wurde VR vor allem zu Forschungszwecken verwendet, beispielsweise um Räume zu schaffen, in denen Phobien untersucht und nach Möglichkeit therapiert werden konnten.
Anwendungen von Augmented Virtual Reality in Ihrem Unternehmen
Sowohl Augmented Reality als auch Virtual Reality werden zunehmend in Unternehmen eingesetzt. Daher wissen wir, dass diese Technologie auf dem Markt für die Gestaltung neuer Gebäude oder Produkte verwendet wird. Eine weitere Anwendung, die wir immer häufiger sehen, ist die Visualisierung von Gebäude- und Büroentwicklungen; dies erleichtert die Darstellung.

Gleiches gilt für Augmented Reality. Dies bietet Möglichkeiten, die physische Welt zum Leben zu erwecken. Diese Techniken können auch im Bereich Marketing und Training eingesetzt werden.
Meetings
Weil immer mehr Unternehmen ihren Arbeitnehmern die Möglichkeit bieten, unterwegs oder zu Hause zu arbeiten, werden Meetings immer öfter per Konferenzschaltung abgehalten. Mithilfe von Online-Kommunikationssoftware wie Skype ist es möglich, mit mehreren Personen zugleich zu kommunizieren. Persönliche Meetings bleiben jedoch notwendig, weil bei der telefonischen Kommunikation die Mimik und die Gestik der Gesprächspartner verloren gehen, was die Gefahr von Missverständnissen mit sich bringt.

Mithilfe von Virtual Reality ist es jedoch möglich, mit Avataren (die den Gesprächspartnern ähneln) in einem virtuellen Konferenzraum zusammenzukommen. Der Vorteil gegenüber der telefonischen Kommunikation liegt darin, dass die Körpersprache und bei Verwendung guter Kameras sogar die Gesichtsausdrücke sichtbar sind. Hierdurch gewinnt die Kommunikation trotz der Distanz eine persönliche Qualität.

Selbstverständlich lässt sich das Konzept auch bei (digitalen) Schulungen und Bewerbungsgesprächen anwenden.
Arbeitsplatzeinrichtung
Virtual Reality macht es möglich, zu Hause zu arbeiten und gleichzeitig 'im Büro' präsent zu sein. Mit dem Aufsetzen der VR-Brille betritt man den digitalen Büroraum. Gleichzeitig lassen sich so typische Probleme von Großraumbüros wie Geräuschbelästigung lösen.

Daneben eignet Augmented Reality sich zur vollständigen Einrichtung von Büroräumen. Bei der erweiterten Realität überlappen sich die physische und die virtuelle Umgebung. So ist es möglich, Angestellte und Arbeitsplätze live in einen Büroraum zu projizieren, während die Angestellten physisch nicht an der gleichen Stelle anwesend sind. Auf diese Weise kann der verfügbare Raum im Büro möglichst effizient genutzt werden.

Indem die Heimarbeit erleichtert wird, und der verfügbare Raum (möglicherweise) effizienter genutzt werden kann, lässt sich langfristig eine Verringerung der Bürofläche und der Reisekosten erzielen. Dies bringt außerdem Umweltvorteile mit sich.
Datenanalyse
Das Analysieren großer Datenmengen ist schwierig. Man denke etwa an große Statistik-Datenbanken, wissenschaftliche Messergebnisse oder Ergebnisse von Simulationen. Hier verliert man leicht den Überblick, und ist es schwierig den Helikopterblick zu behalten (sodass man sich leicht in bestimmte Statistiken verrennt).

Virtual Reality kann den Analyseprozess vereinfachen. Werden große Datenmengen visuell dargestellt, so lassen sich leichter Zusammenhänge und Entwicklungen erkennen, die man in einer Masse aus Daten übersehen würde.

Verringerung von Beschwerden
Es ist kein Geheimnis, dass Bildschirmarbeit körperliche Beschwerden verursachen kann. Auslöser können beispielsweise umfangreicher Mausgebrauch, eine falsche Sitzhaltung oder einfach zu langes Sitzen sein.

Viele dieser Beschwerden lassen sich durch den Gebrauch geeigneter ergonomischer Hilfsmittel vermeiden. Ideal wäre es jedoch, die Verwendung der Maus, der Tastatur und auch des Bildschirms weiter zu reduzieren. Man stelle sich vor, man könnte einen Strategieplan verfassen, während man den Hund ausführt, oder Statistiken visualisieren, während man im Café sitzt. Mit Augmented Reality wäre dies möglich, weil man Objekte in den Raum projizieren kann. Die physische Umgebung bleibt dabei sichtbar, sodass man selbst mobil bleibt.

Mithilfe von Spracherkennungsprogrammen (die schon länger verwendet werden, um den Mausgebrauch zu reduzieren) können Dokumente erstellt werden.
 

Die 'Reality'

Obwohl dies alles nach Zukunftsmusik klingt, sind die technischen Möglichkeiten durchaus greifbar. Die ersten Virtual-Reality-Brillen sind bereits auf dem Markt, und Testversionen von Augmented-Reality-Brillen werden derzeit an Software-Entwickler verteilt. Virtual und Augmented Reality können zweifellos zur Verbesserung von Arbeitsprozessen beitragen, ob es um Meetings, die Analyse von Statistiken oder den Entwurf von Arbeitsräumen geht. Auf lange Sicht lassen sich durch diese Technologien Kosteneinsparungen erzielen.

Ob wir jedoch komplett ohne persönlichen Kontakt mit unseren Kollegen auskommen können oder wollen, ist die Frage. Zusammenkünfte bleiben wichtig, um gesunde Arbeitsbeziehungen aufzubauen und soziale Bedürfnisse zu erfüllen.
 

Andere Whitepaper, die Sie vielleicht interessant finden

Arbeitsplatz-Beispiel: Hauptsächlich Büro (fest)
Arbeitsplatz-Beispiel: Hauptsächlich Büro (fest)

Der hybride Mitarbeiter, dessen Hauptarbeitsplatz ein fester und individueller...

Arbeitsplatz: Hauptsächlich zu Hause
Arbeitsplatz: Hauptsächlich zu Hause

Der Hybrid Worker, der seine Arbeit hauptsächlich zu Hause verrichtet, muss...

Whitepaper: Einrichtung des Arbeitsplatzes
Whitepaper: Einrichtung des Arbeitsplatzes

In diesem Artikel finden Sie eine Kurzanleitung, wie Sie Ihren Arbeitsplatz...

Warum ein Monitorarm eine gute Ergänzung zu einem ergonomischen Arbeitsplatz ist
Warum ein Monitorarm eine gute Ergänzung zu einem ergonomischen Arbeitsplatz ist

Ein ergonomischer Arbeitsplatz fördert den Komfort und die...

headphones

Brauchen Sie Hilfe?

Sehen Sie sich unsere häufig gestellten Fragen an oder Kontaktieren Sie uns

thumb

Unser Wissen & unsere Produkte sind unschlagbar

Sehen Sie sich hier unser breites Angebot an Wissen und Produkte an.

star

Viele Kunden sind Ihnen vorausgegangen

Lesen Sie über ihre Erfahrungen mit BakkerElkhuizen

Urheberrecht © 2022 BakkerElkhuizen

Privacy policy Terms & conditions Cookie policy Impressum

Wählen Sie Ihr Land und Ihre Sprache aus